~  ~

 

 

Helden

Ich denke an Adam und Gott im Fresko der Sixtinischen Kapelle, sehe die aufeinander zugehenden Gesten, den sehnenden Blicken des Menschens...und dank Postkarten und eindeutiger Filme die Erkenntnis, dass sich die ausgestreckten Finger nicht treffen.

Ich denke an mich, 27jährig, alles im Leben erreicht... und mehr als das: Jurist, Schriftsteller, Dichter, Literaturpreisstifter, Komponist, Maler, Gestalter... 

Man sagte mir mehrmals, dass ich der Prototyp eines modernen Universalgenies wäre. 

In meinem ganzen Leben werde ich den übermäßigen Luxus, den ich mir errang, nicht mehr abgeben müssen. Ich verspiele Monatsgehälter in Casinos, zuletzt 2.400 Euronen...

Bin ich ein Held?

Mein Finger reicht nicht an die liebende Geste Gottes heran.

Ich erreiche meine Seligkeit nicht.

Dies ist eine schwarze Stunde.  

25.9.07 15:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Thoughts Über...
Gratis bloggen bei
myblog.de